Direkt aus Bremen
Versandkostenfrei ab 45,- €* (in DE)
Bequem bezahlen

Wie klebe ich Wandtattoos richtig an meine Wand?

Wandtattoos sind eine schicke und moderne Möglichkeit, die Wohnung mit wenig Farbe, wenig Zeitaufwand, wenig Geld und großer Wirkung in das rechte Licht zu rücken und dies zu jeder Zeit wieder rückgängig zu machen beziehungsweise umzuändern. Wer schon einmal Wandtattoos als Eyecatcher in den eigenen vier Wänden, dem Wartebereich der Praxis oder des Büros eingesetzt hat, weiß, warum diese Teile genial sind. Und wer sie noch nie gesehen hat, zeigt sich beim ersten Mal Sehen besonders begeistert.

Die Wahl der Wand- und Tattoofarbe

Allerdings sollte auch bei den eigentlich so einfach anzubringenden Wandtattoos einiges beachtet werden. Allem voran sollte das spätere Ambiente des Raumes klar sein, die Wand- und Tattoofarbe wohl bedacht werden. Somit kann es beispielsweise sein, dass sich der Eine für eine kontrastreiche Raumgestaltung mit weißer Wandfarbe und einem schwarzen Tattoo, der Andere jedoch für ein schlichtes Auftreten von brauner Wand zu beigem Tattoo entscheidet.

Bei der Farbwahl sind Ihnen generell also keinerlei Grenzen gesetzt – Sie sollten Sie nur vor allen Malerarbeiten und der Wahl für das entsprechende Tattoo überdenken. Was Sie auf keinen Fall ausprobieren dürfen ist die Verbindung von Wandfarben, die Latex, Acryl oder Silikon enthalten mit einem Wandtattoo – Dieser Versuch wird definitiv nicht gelingen, da so gut wie gar nichts auf diesen Farben haften kann, auch kein Wandtattoo. Auch bei frisch gestrichenen Flächen sollte man es mit der Anbringung des Tattoos nicht überstürzen, denn erst, wenn die Farbe wirklich trocken ist, kann die Klebefläche des Tattoos zuverlässig halten. Das Trocknen der Wandfarbe kann im Regelfall bis zu drei Wochen dauern, diese Wartezeit ist jedoch durchaus lohnenswert.

Die Anbringung des Tattoos

Ist die Wahl auf die richtige Wand- und Tattoofarbe sowie die optimale Tapetenbeschaffenheit gefallen, sollten Sie nun darauf achten, dass die zukünftige Stelle des Wandtattoos fett- und staubfrei ist. Idealerweise werden die Wandverschönerungen auf glatten Oberflächen angebracht, aber auch Raufasertapete oder verputzte Wände stellen kein Problem dar. Zum Anbringen der Schmuckstücke auf Putz oder Raufaser sollten Sie die Wandtattoos etwas warm anföhnen, damit der optimale Haut und die exakte Anpassung an die Wandstruktur garantiert sind.

Beim Abziehen der Folie ist es wichtig, dass Sie nicht zu stürmisch vorgehen, so sehr Sie sich auch auf das Endergebnis freuen. Die Transferfolie sollte stets langsam und in einem kleinen Winkel abgezogen werden. Wenn Sie merken, dass einzelne Teile des Tattoos nicht an der Transferfolie kleben bleiben, sollte Sie sich durchaus die Zeit nehmen, die Folie noch einmal aufzulegen und fest an die nicht klebengebliebenen Teile zu drücken. Denn nur mit dieser Sorgfalt kommen Sie auch zum schicken und begeisternden Ergebnis.

Teamwork zahlt sich aus

Zu guter Letzt sei noch gesagt, dass sich die Montage von Wandtattoos immer etwas leichter im Team gestaltet, vor allem wenn es sich um großflächige Mustert handelt. Auch hier sollten Sie die Zeit in Anspruch nehmen und auf hilfsbereite Bekannte, Freunde oder Familienmitglieder warten

Nun bleibt Ihnen nur noch viel Spaß und Freunde im schick und individuell gestalteten Heim zu wünschen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • DHL
  • PayPal
  • MasterCard
  • Vias
  • AmazonPay
  • Nachnahme
  • Vorkasse